Wie oft muss ein Husky rausgehen?

Wie oft muss ein Husky rausgehen

„Du hast einen Husky? Wow, die brauchen echt viel Bewegung oder?“, „Wie kannst du Vollzeit arbeiten und trotzdem einen Husky haben?“, das sind zwei von den meist gestellten Fragen die ich höre, wenn ich erzähle ich habe zwei Huskys…

Ja, ein Husky kann man nicht mit einem Neufundländer oder selbst ein Golden Retriever vergleichen. Sowie ich auch kein Golden Retriever mit einem Border Collie vergleichen kann, es sind verschiedene Rassen die für spezifischen Ausgaben gezüchtet wurden.

Der Husky wurde dazu gezüchtet, lange Strecken laufen zu können während er noch einen Schlitten zieht. Das heißt: Purer Kraft und Ausdauer!

Stellen wir uns mal vor wir würden ein Marathon laufen mit einem schweren Rucksack auf dem Rücken, das macht das ganze noch schwieriger oder?

Fakt ist es, man kann nicht Pauschal sagen: Ein Husky muss mindestens so lange bewegt werden. Es kommt darauf an, wie alt der Hund ist, wie allgemein seine Persönlichkeit ist, worauf er gewöhnt ist und wichtig auch, was der Mensch überhaupt in der Lage ist zu leisten, denn JA! Selbst ein Husky kann sich an seinem Menschen anpassen!

Wie oft muss ein Husky rausgehen

Bei uns sieht es so aus, dass mein Freund und ich uns immer abwechseln wer wann mit den Hunden raus geht, da ich Schichtarbeit habe und er öfters auf Dienstreisen ist.

Aber normalerweise ist es so, dass die Hunde morgens eine Fahrradrunde bekommen. Denn morgens haben sie am meisten Power! Die Runde hängt auch davon ab wie viel Zeit wir haben und auch wie das Wetter ist, oder wie es den Hunden geht, etc. Die Runde dauert aber trotzdem immer mindestens 30 Minuten bis zu 1 Stunde, das sind zwischen 5 und 8 km.

Wenn wir beide dann arbeiten sind, sind die Hunde bei meiner Mutter, wo die die ganze Zeit Zugang zu einem Garten haben.

Wenn ich Frühschicht habe, bin ich dann um 17:00 Uhr Zuhause und das erste was ich tue ist dann die Hunde zu nehmen und mit denen zu Fuß spazieren zu gehen. Die Runde die wir öfters machen ist 3 km lang und dauert ungefähr 1 Stunde, denn wir spielen, üben und trainieren dabei.

Wenn ich Spätschicht habe, dreht mein Freund so gegen 18 – 19 Uhr mit denen noch eine Fahrradrunde. Zu Fuß geht normalerweise ich, denn ich die Hunde trainieren möchte und mein Freund lieber Fahrrad fährt als zu Fuß zu laufen.

Also wie ihr sehen könnt, gehen unsere Huskys „nur“ zwei Mal am Tag raus! Und auch keine 5 Stunden lang!

Wie oft muss ein Husky rausgehen

Am Wochenende versuchen wir immer irgendwo anders spazieren zu gehen. Sei es eine kleine Wanderung (ungefähr 10km) oder eine längere Runde Fahrrad.

Natürlich könnten die Hunde viel länger laufen oder viel länger Zeit draußen verbringen. Aber uns ist es viel mehr wichtig, dass die Zeit, die wir mit denen verbringen schön und wertvoll ist, als wenn wir jeden Tag um 5 Uhr morgens aufstehen müssten, weil die Hunde ja „unbedingt“ sehr lange draußen sein müssen. So ein Quatsch! Dieses „gezwungen“ raus zu gehen ist schlimm für euch und auch für euer Hund, denn er wird schon deine Stimmung merken.

Also denkt auch an euch beim Gassigehen! Wenn es stark regnet, warte dann noch eine halbe Stunde, auch wenn der Hund immer pünktlich um 9 Uhr seine Runde bekommt. Ein bisschen Abwechslung in seinem Leben wird nicht schaden.

Wichtig ist auch, dass der Husky mental gefördert ist. Wir verstecken gerne Leckerlis im Haus, und die müssen diese suchen gehen. Es macht eine menge Spaß, für die Hunden und auf für uns!

Wenn wir zu zweit sind, spielen wir selber gerne verstecken mit den Hunden. Einer bleibt bei den Hunden und sagt denen die sollen „Sitz“ und „Bleib“. Wenn der andere soweit ist, gibt man einen Signal und die dürfen suchen gehen! Die Freude ist riesig wenn Herrchen oder Frauchen gefunden werden!

Wie oft muss ein Husky rausgehen
Add Your Comment